Mit Facebook zum Erfolg: Teil I – Die richtige Strategie
März 17, 2017
Mit Facebook zum Erfolg: Teil II – Das Einrichten der eigenen Seite
September 8, 2017
Show all

Erster April im World Wide Web: Unsere fünf All-Time-Favourites

Die Tradition der herben, unterhaltsamen und albernen Scherze zum ersten April machte auch in diesem Jahr nicht vor der Social-Media-Welt halt.

Wo der Aprilscherz seinen Ursprung hat, ist bislang noch umstritten. Ein Erklärungsversuch stützt sich auf die Annahme, dass der Geburtstag des Judas im April datiert gewesen sein soll und das Täuschen der Mitmenschen an die Taten des biblischen Verräters erinnern soll. Ein weiterer möglicher Ursprung des Brauches ist die durch König Karl IX 1564 eingeführte Kalenderreform, die den Neujahrstag vom 1. April auf den 1. Januar verlegte und im Zuge derer absichtlich falsche Einladungen zu nicht mehr stattfindenden Neujahrsfestivitäten verschickt worden sein sollen. Das Wissen und Lachen über derartige Scherze zum ersten April soll sich anschließend durch Mundpropaganda über ganz Europa verbreitet haben. Eine dritte Variante besagt, dass der verheiratete Heinrich IV an einem 1. April die Einladung zu einem Rendezvous mit einem bürgerlichen Mädchen erhalten haben soll, die er tatsächlich annahm. Am verabredeten Treffpunkt angekommen, erwartete ihn jedoch nicht das Mädchen, sondern seine Gemahlin nebst Hofstaat. Die Folgen dieses ganz besonderen Aprilscherzes sind leider nicht bekannt.

Trotz mysteriöser Vergangenheit des Brauchs, geben sich viele Unternehmen jährlich pünktlich zum ersten April größte Mühe, ihren Kunden möglichst verrückte angebliche Innovationen zu präsentieren und übertreffen sich dabei oft gegenseitig an Kreativität.
Wir haben für euch einen Blick in die Aprilscherz-Archive gewagt und präsentieren euch fünf außerordentlich amüsante Ideen.

Nie wieder Bankautomaten
Passend zur Empörungswelle über die anfallenden Kosten beim Geldabgeben am Automaten gibt Paypal 2017 vor, eine Methode anzubieten, Geld künftig über das Smartphone drucken zu können .

Auf das Wesentliche konzentriert
Die 2016 angeblich erscheinende Mark Zuckerberg x Kollektion von H&M besteht aus sieben grauen T-Shirts und einer Jeans .

Digitale Revolution
Im Jahr 2014 kündigte Microsoft die Betaversion von Microsoft Braces, einer digitalen Zahnspange an. Die Features: Neben Bluetooth sollte eine eingebaute 32 Megapixel Kamera zur Ausstattung gehören, sodass der Träger mit geöffnetem Mund Fotos und sogar Videos aufnehmen können sollte. Der im Set enthaltene Spangenbügel sollte Telefonate ermöglichen.

Im Leben gibt es nichts geschenkt
2013 versuchte Twitter mit der Nachricht zu schockieren, künftig einen Premiumdienst einzuführen. Ausschließlich hier sei es fortan möglich, Vokale zu nutzen. Für besonders wichtige Nachrichten sei es über den neuen Dienst zudem möglich, 141 statt 140 Zeichen lange Nachrichten zu verschicken.

Völlig losgelöst…
Die BBC gab am 1. April 1976 eine vermeintliche Sensation bekannt: Ein extrem seltenes astronomisches Phänomen sollte um genau 9:47 Uhr dafür sorgen, auf der Erde für kurze Zeit schwerelos sein zu können. Noch witziger als der Scherz selbst, ist wohl die Tatsache, dass viele Briten tatsächlich an die Meldung glaubten und zum angegebenen Zeitpunkt in die Luft sprangen, um Zeugen des einzigartigen Erlebnisses zu werden.

 

Angebot erstellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.